Skip to main

everHome Community

Willkommen in der everHome Community!

Die Community besteht aus verschiedenen Bereichen in denen sich everHome-Benutzer untereinander austauschen können. Hier findest du sicher den ein oder anderen nützlichen Hinweis. Auch das everHome-Team schaut hier gerne vorbei, klärt Fragen und nimmt eure Anregungen auf.

Gibt es Unterschiede in der Zuverlässigkeit der CloudBox

Guenni60

Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 24.07.2015 um 08:12

Guenni60 (2127)

am 17.09.2016 um 08:19

Guten Tag,
ich habe mich schon lange nicht mehr zu Wort gemeldet, Gründe gäbe es viele, würde aber zu weit führen.

Da mich gerade wieder etwas fürchterlich nervt, hier meine Frage:

Bestand:
Cloudbox 2101 Rec X Bulkware im 1. OG (wegen Internetanschluß)
ELRO AB440S in verschiedenen Räumen (WoZi/Küche) im EG
Intertechno ITR1500 im KG
Also alle Aktoren auf 433 Mhz!

Situation:
Verschiebt die Putze einen im Verlängerungskabel steckenden ELRO-Aktor nur um ein
paar Zentimeter Richtung Wohnzimmerecke (Position dann schräg nach hinten unterhalb
der Cloudbox) dann wird dieser nicht mehr durch die Box angesprochen. Mittels FB aus der
gleichen Position wie CloudBox aber schon.
In der Küche wird nur der ELRO AB440S von der Cloudbox am weitesten entfernte angesprochen, die
anderen nicht - müssen immer über die FB (habe ich "nachgearbeitet) geschaltet werden.
Die Intertechno ITR1500 im KG reagiert auf manuelle Befehle über Ei-Phone-App manchmal erst
nach dem 3ten Versuch.

Wenn ich richtig liege, dann kann ja meine Cloudbox 2101 Rev X Bulkware ja die Frequenzen 433/868
abdecken, während die aktuelle 2102 nur 433 Mhz abdeckt.

Frage:
Bedeutet dies, dass die 2102, weil nur eine Frequenz, dann auch zuverlässiger 433 Mhz-Aktoren schaltet?

Gruß Günni

Max

Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: 15.08.2014 um 20:18

Max (1001)

am 19.09.2016 um 08:30

Hallo Günni,

die Funk-Reichweite der CloudBox 2102 im Bereich 433 MHZ unterscheidet sich nicht von der Reichweite der CloudBox 2101 Rev.x unter 433 MHZ.
Die Position der CloudBox im 1.OG ist natürlich nicht optimal, aber das ist Dir ja sicherlich bewusst.
Besser wäre es, die CloudBox im EG zu positionieren. Prüfe doch einmal den Einsatz eines WLAN-Repeaters mit Ethernetanschluss im EG.
Grüße Max

Guenni60

Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 24.07.2015 um 08:12

Guenni60 (2127)

am 02.10.2016 um 09:48

Max, Dein Vorschlag ist für mich unlogisch. Denn wenn von der Position OG der Funk-Stecker im KG problemlos geschalten wird
kann das kein Reichweitenprob sein, wenn der Stecker im EG (Position quasi unter der Box) eben nicht immer angesprochen wird.

Benutzer 3120

Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 01.01.1970 um 01:00

Benutzer 3120 (3120)

am 03.12.2016 um 08:50

Hallo,

die Erfahrung von Günni habe ich auch gemacht, die CloudBox ist bei 433-Aktoren nicht unbedingt ausreichend zuverlässig (das gilt glaube ich bei allen Typen). Vor allem ältere Aktoren von Intertechno (Drehrad) und Elro AB440 (Dip-Schalter) werden nicht unbedingt sicher geschaltet. Bei Gelegenheit schaue ich mir mal den gefunkten Datensatz an, es scheint mir so, als ob es hier ein Timingproblem gibt. Ich selbst habe unter Anderem zwei Rolläden mit Intertechno CMR500 in Betrieb, diese werden wochenlang ohne ein Problem geschalten dann aber auch mal 3-4 Tage am Stück gar nicht, auch nicht manuell über die Webseite (oder man muss etliche mal klicken). Ich habe noch ein altes EZ-Control T10, diese hat eine maximale Fehlerrate von vielleicht 1:1000, daher schalte ich moment das Meiste was Intertechno und Elro ist über Http-Requests auf die T10, das funktioniert absolut zuverlässig.

Gruss

Stefan

Roland

Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 04.01.2015 um 12:28

Roland (1243)

am 04.12.2016 um 12:04

Hallo,

daß die Intertechnos und Baugleiche (433 Mhz) nicht gerade zuverlässig sind, kann man der Cloudbox nicht anlasten.
Wochenlang funktionieren die Teile und dann aus irgendwelchen Gründen geht gar nichts mehr. Habe da einige Intertechnos zu laufen, bei denen genau das passiert (ITLR 230, ITW 3500, ITLR 3500). Selbst mit der Fernbedienung von Intertechno geht auf kurze Entfernung dann nichts. Baue ich die Teile aus, funktionieren die auf seltsame Weise wieder. Sensible Schaltvorgänge laufen bei mir deshalb mit anderen Aktoren.
Die laufen auf 866 Mhz mit deutlich besserer Reichweite und senden den aktuellen Staus an die Box (bidirektional). Bisher seit über einem Jahr keine Fehlfunktionen.

LG
Roland

Benutzer 3120

Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 01.01.1970 um 01:00

Benutzer 3120 (3120)

am 04.12.2016 um 14:32

Hallo Roland,

bei Deinen genannten Beispielen handelt es sich nicht um manuell kodierte Aktoren, sondern um lernfähige, grundsätzlich kann ich Deine Anmerkung zwar nicht bestätigen, jedoch habe ich das Problem mit den lernenden Teilen auch schon gehabt, auch mit den InterTechno-Sendern. Ausserdem reagieren diese Intertechno-Aktoren deutlich träger, hängt aber sicher auch mit dem Protokoll zusammen, die Teile hören im Regelfall etwas länger zu.

Ich hatte ja geschrieben, alte Intertechnos. Ich kann ja auch nur vergleichen, mein altes EZControl schaltet bis heute die beschriebenen Aktoren mit einer Zuverlässigkeit von 99,9%, das tut halt die CloudBox einfach nicht, wie auch schon geschrieben, ich schaue mir bei Gelegenheit mal das Funkprotokoll an, dann werde ich sicher sehen, wer das Problem tatsächlich hat, die CloudBox oder der Aktor.

Das die 868Mhz-Aktoren zuverlässig schalten, will ich ja auch mal hoffen, denn diese Teile sind ja meistens sehr Kommunikativ und melden einen Status zurück, kommt der nicht, dann schaltet die CloudBox einfach noch mal hinterher.

Ich würde gerne das Kopp-Free-Control einsetzen, geht ja auch mit 868Mhz und ist dazu noch recht preisgünstig, das allerdings unterstützt die CloudBox leider (noch) nicht.

Gruss

Stefan